Naturo Bodenbeläge bei Facebook YouTube Kanal von Naturo Bodenbeläge Frankfurt Pinterest Naturo Bodenbeläge Frankfurt      
  
 

 

Konrad-Glatt-Str. 15, 65929 Frankfurt, Telefon / Fax: 069 - 30 30 67, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Mo - Fr 15:00 - 19:30, Sa 10:00 - 14:00

 

Circa alle 9 Jahre kann der Baum wieder geerntet werden. Diese Zeit ist erforderlich, damit eine neue Korkschicht nachwachsen kann. Die Korkeiche kann im Laufe ihres Lebens 15-20 mal geschält werden. Der Kork wird nur vom Stamm und von Ästen einer bestimmten Dicke geerntet. 20% der Korkrinde bleiben am Stamm, um den Baum vor Hitze, Regen und Schädlingen zu schützen.

Der Korkan- und abbau ist in Portugal strengen gesetzlichen Regeln unterworfen. Es gibt eine Korkbehörde, wie bei uns das Forstamt, die genau vorschreibt, welche Bäume geerntet werden dürfen. Zum Schutze der Bäume ist vorgeschrieben, bis zu welcher Höhe oder welchem Stammdurchmesser entrindet werden darf. Die Baumkronen müssen sorgfältig ausgelichtet werden, damit der Baum möglichst viel Licht erhält.

 

lieferfertige Korkrinde

lieferfertige Korkrinde

In der Produktion werden die Korkplatten ca. eine Stunde in Wasser gekocht. Hierbei werden Insekten, die sich in der Borke versteckt haben, abgetötet. Nur Pilze können in das Zellsystem eindringen und ihn eventuell verderben. Da die Pilzsporen selbst das Kochen überleben, wird dem Kochwasser ein Mittel gegen Pilze beigesetzt. Zudem werden durch das Kochen Gerbstoffe entzogen. Das Material wird weich und elastisch. Nach dem Kochen muß der Kork in Dunkelheit bei einer bestimmten Luftfeuchtigkeit weitere 6 Wochen lagern. Der Kork besitzt eine hohe natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber Bakterien und Insekten. Sein biologischer Abbau erfolgt außerordentlich langsam, das bedeutet, Kork verrottet kaum. Die Korkplatten werden in Streifen geschnitten, deren Breite der späteren Länge der Flaschenkorken entspricht. Die Kunst des Korkschneidens besteht darin, möglichst viele einwandfreie Flaschenkorken aus den Platten herauszuschneiden. Dies ist eine Arbeit, die viel Konzentration und Geschick verlangt. Selbst in großen Industriebetrieben werden die Korken von Hand gestochen. Bei der Korkenherstellung bleiben die ausgestochenen Rohlinge übrig, dies ist jedoch kein Abfall, sondern das Grundmaterial für Presskorkblöcke oder Bodenbeläge aus Kork. Somit sind annähernd sämtliche Korkwaren als Recyclingwaren anzusehen. Oftmals werden die Heizöfen der Fabriken mit Korkmehl beheizt.

Desweiteren gibt es viele Accessoires wie: Korkhandtaschen, Krawatten, Geldbeutel und vieles mehr.

© 2016 Naturo Bodenbeläge Frankfurt. Die Korkspezialisten
Deutschland